Traumzaubereien

Traumtagebuch, Traumlexikon, Traumanalyse, Urlaubsträume, Gedanken, Humor, Geschichten, Texte und Träumereien über Alltägliches

diary, dream analysis, dream dictionary, dream magic, visions, dream symbols, fun, satire, stories, texts and dreams about everyday life

Donnerstag, 14. April 2016

Weder Fisch noch Fleisch? Meinungsmache made in Austria

Schwein gehabt

Ich habe ein neues Spielzeug entdeckt: das in Wien ansässige Blogportal Fisch+Fleisch, auf dem jeder, der was zu sagen hat, seine Artikel posten kann. Ganz im Sinne der #Meinungsfreiheit. Die Seite wurde vor drei Jahren von einer Wienerin und einem Thüringer ins Leben gerufen, beide aus der Journalismusbranche. Sehr sympathisch. Ähnliche Seiten gibt es auch in Deutschland, aber diese haben mir nie gefallen, weshalb ich mich Anfang des letzten Jahres für einen eigenen Blog entschieden habe. Hätte ich Fisch+Fleisch eher gefunden, dann würde es die Traumzaubereien vielleicht gar nicht geben. Wäre eigentlich schade. 


Jedenfalls habe ich die Plattform gestern Abend entdeckt, habe mich die halbe Nacht lang durch die Beiträge gelesen, zahlreiche bekannte und unbekannte Schreiber (ausgezeichnete, gute und weniger gute) entdeckt. Von wegen: weder Fisch noch Fleisch. Die Seite gefällt mir, hat Potential und eine beachtliche Reichweite. Sie richtet sich an deutschsprachige Privatpersonen, Vereine, Firmen, Texter, Autoren und Journalisten, die mit eigenen Beiträgen auf sich und ihre Projekte aufmerksam machen möchten. Kostenlos. Bereits am nächsten Tag habe ich dort meinen ersten eigenen Artikel unter meinem Klarnamen veröffentlicht mit dem bedeutungsschwangeren Titel:

Mit Provokation Geld verdienen - läuft!


Was das Glücksschweinchenbild mit dem Textinhalt zu tun hat? Tja, das müsst ihr schon selbst herausfinden. Nur soviel: Es hat etwas mit dem Beitrag zu tun, durch den ich auf diese Seite gelockt wurde. Er beinhaltet ein unglaublich ergreifendes Interview über eine seltene Krebsart (Zungenkrebs) und wie eine tapfere Frau diesen besiegen und nochmal ganz neu durchstarten konnte, mit einem Reiseblog und dem Rezepteblog "Geschmeidige Köstlichkeiten", in dem es um einfach nachzukochende Gerichte für Menschen mit Schluckbeschwerden geht. Sehr interessant. Der Text über die mutige Dame, die wie ich Claudia heißt, ist in meinem Beitrag verlinkt. Dieser ist übrigens ebenfalls sehr interessant. Denn ich habe wie gewohnt ein aktuelles Aufregerthema aufgegriffen. Viel Spaß beim Lesen ...


... und träumt schön!

Traumzauberhafte Grüße, Claudia

Nachtrag: Den tollen Blog "Geschmeidige Köstlichkeiten" findet ihr in meinen Blog-Empfehlungen in der Spalte unten rechts.

Kommentare:

  1. Wunderbar, wenn so Erkrankte eine neue und spannende Aufgabe gefunden haben. Über Zungengrund-Ca. und Mundboden-Ca. könnte ich auch berichten - das ist knallhart und bescheiden für Betroffene. Der Aufbau des Kiefers läuft über Hüftknochen und nicht immer glatt. Die neuen Zähne, auf die muss Jahre gewartet werden, da die Krankenkasse einen positiven Verlauf sehen will. Von Speichel- und Schluckproblemen möchte ich da gar nicht erst anfangen. Umso besser, wenn es solche Blogs gibt, die sich diesem nicht so häufigen und dennoch interessanten Thema "Kochen für Menschen mit Schluckproblemen" widmen. Ich werde das Blog empfehlen. Danke, Claudia!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gern geschehen. Der/das Blog ist wirklich toll. Hast Du das Interview mit der Claudia B. zum Thema Mundkrebs gelesen?

      Liebe Grüße, Claudia

      Löschen