Traumzaubereien

Traumtagebuch, Traumlexikon, Traumanalyse, Urlaubsträume, Gedanken, Humor, Geschichten, Texte und Träumereien über Alltägliches

diary, dream analysis, dream dictionary, dream magic, visions, dream symbols, fun, satire, stories, texts and dreams about everyday life

Sonntag, 9. Oktober 2016

Ein Mops kam in die Reimeküche - Mopsgedichte

... ein Mops ist auch nur ein Hund. Der 10. Oktober ist Welthundetag <3

Na, wer kennt das Kinderlied?

Ein Mops kam in die Küche
und stahl dem Koch ein Ei,
da nahm der Koch den Löffel
und schlug den Mops zu Brei.

Es kamen viele Möpse
und trugen ihn zu Grab.
Sie setzten ihm nen Grabstein,
auf dem geschrieben ward:

... und wieder von vorn.

"Mops" steht in den obigen Versen eigentlich sinnbildlich für "Dieb" und hat mit der Hunderasse Mops nichts gemeinsam. Die Melodie stammt von dem französischen Komponisten Jean-Babtiste Arban (1825 - 1889) und wurde von ihm für das Stück "Carnival de Venice" komponiert. Seitdem wird die Melodie für viele lustige Kinder- und Studentenlieder verwendet, wie zum Beispiel für "Mein Hut, der hat drei Ecken".



Mops ist nicht gleich Mops und Reim ist nicht gleich Reim



Ich habe in alten Beiträgen gekramt und was Passendes zum Thema Mops gefunden. Am Beispiel der drolligen Möpse sieht man sehr schön, wer dichten kann (̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶w̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶n̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶ ̶̶g̶̶a̶̶n̶̶z̶̶ ̶̶d̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶ ̶̶i̶̶s̶̶t̶). Das erste Gedicht wird mit gut gemeinter Überzeugung in einer öffentlichen Autorengruppe geteilt, soll für die Autorin (nicht für die Hunderasse) werben und zum Schmunzeln anregen. Tut es auch, aber anders als geplant ... das eigentliche Antwortgedicht von C.W. ist köstlich, darf jedoch noch nicht verbreitet werden, da es für einen Gedichtband vorgesehen ist. Mein eigener Schnellschuss-Vierzeiler kann da natürlich nicht mithalten. Doch jetzt viel Spaß mit den gesammelten Mops-Gedichten:





Mops-Gedichte aus zwei Jahrhunderten



1.
Es war einmal ein Mops,
der liebte saure Drops.

Die haben ihm nicht gut getan,
und damit war die Sache abgetan.

Und die Moral von der Geschicht?
Gebt Euren Tieren keine Süßigkeiten nicht!

©Waltraut Lang, Juli 2015

2.
Kaum ist der Mops im Vers verbaut,
dem künft’gen Leser furchtbar graut,
naht Rettung in der höchsten Not:
Versmaß gesichert - Möpse tot.

©Claudia Goepel, Oktober 2016

3.

Der Mops von Fräulein Lunden
War eines Tags verschwunden.
Sie pflegte - muss man wissen -
Tagtäglich ihn zu küssen.

Das hat dem Mops wie allen,
Die ehrlich sind, missfallen.
Der Küsse überdrüssig,
Ward unser Möpschen bissig. 

Er stritt mit allen Hunden
Uns selbst mit Fräulein Lunden.
Und gestern oder heute
Entfloh er, liebe Leute.

Er floh vor Kuss und Schleifen.
Man kann den Mops begreifen.
Denn Schleifen sind ihm schnuppe.
Ein Mops ist keine Puppe.

Dem Mops sind Küsse Qual,
So lautet die Moral.

©James Krüss, 1978

4.
Wenn Möpse Schnäpse trinken

Ein Mops aus Nicaragua
Erging sich vor dem Haus.
Er pflückte Blumen, hier und da,
Und flocht sie dann zum Strauß.

Ein Kätzchen aus Bolivien
Im schönsten Sonntagsstaat,
Das machte aus Endivien
Erfrischenden Salat.

Sie tat ihn in ein Kübelchen.
Dann knetete sie Klops
Aus Hackfleisch und Zwiebelchen,
Und alles für den Mops.

Und als der Mops zum Kätzchen kam
Mit Blumen und Konfekt
Und liebevoll ihr Tätzchen nahm,
War schon der Tisch gedeckt.

Im Zimmer unterm Giebelchen
Verzehrten sie in Ruh
Die Klöpse mit den Zwiebelchen
Und den Salat dazu.

Und als das Mahl zu Ende war,
Da futterten sie Drops
Und reichten sich die Hände dar,
Das Kätzchen und der Mops.

Man sieht daraus: Im Grunde sind
sich Hund und Katze gut,
Weil, wenn die zwei im Bunde sind,
Keins etwas Böses tut.

Wenn Hund und Katz sich einigen,
Gibts manchen frohen Hops.
Die können euch bescheinigen
Das Kätzchen und der Mops.

©James Krüss, 1978


5.
Als unser Mops ein Möpschen war,
Da konnt er freundlich sein.
Jetzt brummt er alle Tage
Und bellt noch oben drein,
Heidi, heida, heidal la la,
Und bellt noch oben drein.

"Du bist ein recht verzogen Tier!
Sonst nahmst du, was ich bot.
Jetzt willst du Leckerbissen
Und magst kein trocken Brot,
Hei-du, hei-du, hei-da-la-la
Und magst kein trocken Brot.

Zum Knaben sprach der Mops darauf:
"Wie töricht sprichst du doch!
Hätt'st du mich recht erzogen,
Wär ich ein Möpschen noch,
Hei-du, hei-du, hei-da-la-la
Wär ich ein Möpschen noch.

©Hoffmann von Fallersleben, 1844


Und dann war da noch ...




 Ottos Mops (©Ernst Jandl, November 1963)

Wer kennt weitere Mops-Gedichte oder möchte sich selbst an einem versuchen? Übrigens werden Möpse inzwischen im Sinne der Tiergesundheit rückgezüchtet. Die platte Hundenase streckt sich, wodurch sich Atemwegserkrankungen und Augenleiden verringern. Der Mops bleibt allgemein gesünder und sieht einem lebenswerteren Hundedasein entgegen. Ich finde diese Entscheidung der Mopszüchter traumhaft und richtig, würde mir dennoch als Hund nie einen Mops anschaffen - ich bin und bleibe Dackel-Fan.


Träumt schön.

Traumzauberhafte Grüße, Claudia


Neu-Mops mit typischer Ringelrute, aber ohne extreme Plattschnauze

Keine Kommentare:

Kommentar posten