Traumzaubereien

Traumtagebuch, Traumlexikon, Traumanalyse, Urlaubsträume, Gedanken, Humor, Geschichten, Texte und Träumereien über Alltägliches

diary, dream analysis, dream dictionary, dream magic, visions, dream symbols, fun, satire, stories, texts and dreams about everyday life

Montag, 18. Mai 2015

Warten auf Katrin - Fremde im Traum

Lucy (nicht Katrin) sonnt sich im Garten
Zweimal hätte ich in der letzten Nacht laut gerufen: "Ich muss noch auf Katrin warten." Zwar kenne ich zwei Frauen namens Katrin in meinem weiteren Umfeld, habe aber so gut wie gar nicht mit ihnen zu tun. Eine ist eine entfernte Cousine, die andere ist eine Geraer Freundin von früher, die jetzt in Berlin lebt. Zu beiden habe ich aktuell keinen persönlichen Kontakt. Um diese beiden kann es sich also in meinem Traum nicht gehandelt haben, zumal die Traumsequenzen ganz andere Inhalte hatten. Oder doch? Was bedeutet es also, wenn man von Personen träumt, deren Gesichter man deutlich sieht, die man aber nicht oder kaum kennt? Finden wir es heraus.

 

 

Wieso warte ich nachts im Gartenhaus auf eine Katrin?


Gartenhäuschen - innen

Wir waren übers Wochenende im Garten, haben ihn für die Saison hergerichtet und zwei Mal im Häuschen übernachtet. Diese Tage mit Hund Lucy (aber ohne Kinder) empfinden wir beide als sehr entspannend. Mein Schatz mäht Rasen, aktiviert den Brunnen und kümmert sich um technische Dinge, ich mache den minimalen Haushalt und relaxe. Unser naturbelassener Garten im Herzen Thüringens, in der Nähe von Weimar, ist absolut internetfreie Zone. Am Nachmittag gehen wir spazieren und erkunden die Gegend. Abends kuscheln wir vor dem Fernseher und schlafen meist gegen Mitternacht auf der Ausziehcouch ein.  



Hier kommt mein Traum, in dem ich zweimal laut nach Katrin gerufen habe. Die Bilder stammen von den letzten beiden Tagen im Garten und von unserem Ausflug nach Bad Berka. Sie passen nicht wirklich zum Traum, sind aber authentisch.

Bad Berka - Wasserkanal
In der letzten Garten-Nacht habe ich von einer Feier in einer fremden Stadt geträumt. Ich bin auf der Suche nach der Adresse im falschen Stadtviertel in der Alternativen Szene gelandet. Eigentlich sollte die Feier in einem gehobenen Stadtteil stattfinden, doch dort, wo ich gelandet bin, gefällt es mir viel besser. Ich träume von einem riesigen Bett aus mehreren Matratzen, die stufenförmig angeordnet sind und die Wohnung darstellen. Auf der oberen Etage befindet sich ein Baby, das sich als meins herausstellt, ein Mädchen. Ich füttere es und warte, bis es in seinem Stühlchen, mit dem Kopf auf einem Stapel Büchern, eingeschlafen ist. Dann verlasse ich den Ort, weil ich meine, dass das Baby dort gut aufgehoben ist.

Bad Berka - Wasserkanal

Ich würde zwar gern bleiben. Doch ich muss weiter, denn ich habe einen Auftritt als Zauberclown. Die Leute des Viertels sind nett und helfen mir auf meinem Weg, der nur übers Wasser zu erreichen ist. Wir müssen durch die Straßen schwimmen, was ich keineswegs als schlimm empfinde. Die Wasseradern sind verwinkelt. Nach einer Abkürzung "verschwimme" ich mich, finde die anderen aber wieder. Keine meiner Begleiter(innen) heißt Katrin. Am Veranstaltungsort trete ich als Clown auf und muss das Kind der Auftraggeber mit auf die Bühne nehmen, das andauernd dazwischenquatscht und den Auftritt zur Qual werden lässt. Danach verschwimmen die Traumsequenzen in einem undefinierbaren Nebel.


Relevante Traumsymbole für die Traumdeutung


  • Stadt
  • Baby
  • fremde Personen
  • Schwimmen
  • Clown

Fremde Personen im Traum - wer ist Katrin?


Alle Traumpersonen verkörpern bestimmte Eigenschaften des Träumenden. Unbekannte Personen symbolisieren  Handlungsweisen und Charakterzüge des Träumers, deren er sich nicht bewußt ist oder die er verdrängt hat. Das Traumsymbol weist darauf hin, daß man dieses wieder oder freier ausleben soll. Wichtig für die Deutung ist die Empfindung, die der Träumende den Fremden entgegenbringt. Ein positives Gefühl bedeutet etwas Gutes - ein negatives Gefühl bedeutet, man soll diese Verhaltensweisen nicht annehmen. Hört man einen Namen oder ruft diesen gar, dann benötigt diese Person im wahren Leben Zuwendung und Hilfe. Das Traumbild des Babys verstärkt diese Deutung.

Schwimmen mit anderen Personen bedeutet: Man braucht selbst in einer Angelegenheit Rat und Hilfe. Die Traumsequenz mit dem Clown hat nichts weiter zu bedeuten - hier haben sich Traum und Realität miteinander vermischt, denn mein nächster Auftritt ist für Pfingstsonntag auf einem Stadtfest in Magdeburg geplant. Es ist tatsächlich extrem anstrengend, auf der Bühne mit und für Kinder zu agieren, aber trotzdem schön. Ich werde mal die beiden Personen namens Katrin aus meinem Umfeld fragen, ob sie Hilfe benötigen. Vielleicht hat der Traum und mein lauter Ruf, dass ich auf Katrin warten müsse, doch eine tiefere Bedeutung. Ich werde ggf. per Kommentar berichten.


Träumt schön!

Traumzauberhafte Grüße, Claudia


Garten-Impression - umgestürzter, toter Baum








Kommentare:

  1. Letzte Woche habe ich geträumt, dass mir ein Schwarzer mein Smartphone klauen wollte und ich habe es krampfhaft festgehalten, obwohl er arg an mir herumgezerrt hat. Was kann das bedeuten? Zumal ich gar keins besitze?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anonymus,

    das Traumlexikon weiß zum Traumbild Schwarzer, Schwarzafrikaner oder Neger u.a. zu berichten:

    Eine dunkelhäutige Person im Traum steht sinnbildlich für Lebenskraft, kann aber auch auf die triebhafte, unbewußte Schattenseite des Träumers anspielen.

    Weitere Deutungs-Ansätze:

    - Widerstreit des Hellen gegen das Dunkle

    - Unglück, Ärger und Verdruß; Streit mit Freunden

    - einen sehen: Warnung vor Übertreibungen

    - mit einem in Streit geraten: man wird schweren Anfeindungen ausgesetzt sein

    Das Traumbild Diebstahl (das Smartphone selbst ist dabei unerheblich) bedeutet:

    Ereignet sich im Traum ein Diebstahl, so ist das Traumsymbol wörtlich zu nehmen. Der Träumende hat Angst vor einem Verlust auf emotionaler Ebene, der entweder bevorsteht oder bereits eingetreten ist - zum Beispiel Furcht vor Nichtbeachtung im aktuellen Umfeld oder auch eine Liebesbeziehung/Partnerschaft betreffend.

    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Deutung. Der letzte Abschnitt trifft auf alle Fälle zu ;-)

      Löschen
    2. Freut mich, wenn ich helfen konnte. :)

      Löschen